Schwerpunkte

Kapital für Buy-&-Build-Strategie

Finanzinvestor kauft Mehrheit an Timetoact-Gruppe

20. Mai 2021, 08:08 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Finanzinvestor kauft Mehrheit an Timetoact-Gruppe
© Timetoact

Die Timetoact-Geschäftsführer CFO Frank Fuchs, Felix Binsack und Hermann Ballé (von links)

Immer mehr Finanzinvestoren entdecken mittelständische Systemhäuser als Anlageobjekt. Auch die Timetoact-Gruppe holt sich einen neuen Mehrheitsinvestor ins Haus, der Kapital und Knowhow für die weitere Expansion bereitstellen soll.

Die Systemhaus-Landschaft in der DACH-Region konsolidiert sich. Inhabergeführte Unternehmen geben mangels Nachfolger das Geschäft auf oder verkaufen. Große Anbieter und Gruppen schlucken kleinere Konkurrenten, wie zuletzt die MCL-Gruppe. Und längst haben auch Finanzinvestoren mittelständische Systemhäuser und IT-Dienstleister als attraktive Anlageobjekte entdeckt. So war schon vor zwei Jahren Waterland bei Netgo eingestiegen und versorgt die Systemhaus-Gruppe seitdem mit der nötigen Finanzkraft für Akquisitionen.

Jetzt hat sich auch die Timetoact Group mit Equistone einen neuen Mehrheitsinvestor ins Haus geholt. Von Equistone Partners Europe beratene Fonds übernehmen eine Mehrheitsbeteiligung an dem IT-Dienstleister für Mittelständler, Konzerne und öffentliche Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Akquisition der Gruppe stehe dabei ganz im Zeichen der zunehmenden Ausrichtung von Equistone in der DACH- und Benelux-Region auf wachstumsstarke Technologieunternehmen und ergänze die bisher traditionellen Investment-Sektoren der Beteiligungsgesellschaft, teilt das Unternehmen mit.

Die Timetoact-Gesellschafter Felix Binsack und Hermann Ballé wiederum erhoffen sich von dem finanzstarken Partner, dass er die Buy-&-Build-Strategie von Timetoact, die darauf abzielt, das Dienstleistungsportfolio zu stärken und neue Marktsegmente zu erschließen, mit Know-how und Kapital unterstützt.

Die beiden leiten das Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer und bleiben auch wesentlich an der Gesellschaft beteiligt. Sie halten zusammen mit weiteren Managern eine Beteiligung nahe 50 Prozent. Frank Fuchs komplettiert als neuer CFO die Geschäftsführung der Gruppe. Über die Details der Transaktion, die noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden steht, wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Timetoact Group mit Hauptsitz in Köln umfasst neun spezialisierte Unternehmensmarken an 16 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz: ARS, Cloudpilots, Edcom, GIS, IPG, NovaCapta, Synaigy, Timetoact und X-Integrate. Die Gruppe bietet ihren Kunden ein umfassendes Portfolio an Software- und Consulting-Dienstleistungen unter anderem in den Bereichen Digital Workplace, Process Automation & Optimization, Business Intelligence, Identity & Access Management sowie Customer Experience.

Zu den Kunden zählen vor allem mittelständische und große Unternehmen aus dem Industrie-, Finanz- und Dienstleistungssektor sowie Einrichtungen der öffentlichen Hand. Die Gruppe beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und verzeichnete im Jahr 2020 ein Umsatzwachstum von mehr als 17 Prozent auf rund 120 Millionen Euro.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Timetoact Group

IT-Dienstleister

IT-Services