Schwerpunkte

OEM-Abkommen mit SSP

Fujitsu erweitert Cloud-Palette

29. April 2013, 14:40 Uhr   |  Werner Fritsch | Kommentar(e)

Fujitsu erweitert Cloud-Palette

Dieter Steiner (Foto: SSP)

Der SaaS-Hersteller SSP Europe hat mit Fujitsu einen weiteren OEM-Partner gewonnen. Die Zusammenarbeit soll bald ausgebaut werden.

Der japanische IT-Konzern Fujitsu hat ein OEM-Abkommen mit dem Münchner SaaS-Spezialisten SSP Europe geschlossen und erweitert damit seine 2011 gestartete Cloud-Offerte. Konkret geht es dabei um zwei Dienste von SSP, die Fujitsu unter einem eigenen Namen von einem eigenen Rechenzentrum aus anbieten wird: Fujitsu Cloud Secure Space und Fujitsu Cloud Exchange. Secure Space schafft dem Hersteller zufolge Voraussetzungen für den sicheren und nachvollziehbaren Austausch von Dateien und das Verteilen von vertraulichen Dokumenten, inklusive Verschlüsselung auf dem Client und zentraler Administration. Cloud Exchange ist eine Collaboration-Anwendung auf Basis von Microsofts E-Mail-System Exchange. Die OEM-Partnerschaft soll in absehbarer Zeit auf weitere SSP-Produkte ausgedehnt werden.

SSP Europe erstellt seit 2008 Cloud-Dienste, die Palette umfasst E-Mail, Backup und Security. Zu den Kunden gehören auch Unternehmen, die in Deutschland, Großbritannien oder den USA an der Börse notiert sind. Der Vertrieb erfolgt über Reseller und OEM-Partner.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Chef für Fujitsu Deutschland
Also vermarktet Data Center-Lösungen von Fujitsu

Verwandte Artikel

Cloud Computing

SaaS