Supercomputing-Leistung per Mausklick

HPE kündigt Supercomputer-as-a-Service an

10. Dezember 2020, 8:30 Uhr | Michaela Wurm

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Partner mit an Bord

HP bietet für die neuen Apollo-Server ein umfangreiches Dinstleistungs- und Finanzierungspaket
HPEs Apollo-Server gibt es jetzt als Cloud-Dienst
© HP

HPE arbeitet mit einem breiten Partnernetzwerk, um die neuen Dienste für das Hochleistungsrechnen bereitzustellen. Dazu gehören:

Colocation-Einrichtungen: Kunden können ihre Systeme in einer Colocation-Einrichtung betreiben lassen und ihre Dienste aus der Ferne über HPE GreenLake nutzen. Die HPE-Colocation-Partner bieten skalierbare, energieeffiziente Rechenzentren, beispielsweise atNorth (früher Advania Data Center), CyrusOne und ScaleMatrix.

Softwarehäuser: Mit Partnern wie Activeeon, Ansys, Core Scientific und TheUberCloud bietet HPE Lösungen für Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Analytics, Blockchain, Computer Aided Engineering (CAE) und Computer Aided Design (CAD).

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. HPE kündigt Supercomputer-as-a-Service an
  2. Partner mit an Bord

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hewlett-Packard Enterprise

Cloud Computing

Cloud Business

Matchmaker+