ERP-Anbieter Exact übernimmt Weclapp

Investor 3U erzielt für Weclapp 150 Millionen Euro

4. Oktober 2022, 12:00 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
Weclapp
Weclapp-Gründer und CEO Ertal Özdril
© Weclapp

Aktionären der 3U Holding winkt eine „angemessene“ Dividende aus dem Verkauf von ERP-Spezialist Weclapp an die niederländische Exact Group. Die will in der Region DACH weiter zukaufen.

Angang September hatte sich die auf ERP und CRM spezialisierte Exact Group durch die Übernahme des deutschen Wettweberbers Weclapp mit seinen cloudbasierten Applikationen verstärkt (ICT CHANNEL berichtete) und kündigte an, nun in der Region DACH weiter zuzukaufen. Für Weclapp-Investor 3U Holding hatte sich das Engament eigenen  Angaben zufolge gelohnt. Nach Abzug der Kosten flossen netto 150 Millionen Euro in die Kassen des Investors.

Nun wollen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung den Vorschlag unterbreiten, „auch die Aktionäre an dem Erfolg der Transaktion durch Ausschüttung einer angemessenen Dividende zu beteiligen“, gab 3U bekannt.

Weclapp, rund 170 Mitarbeiter, wurde 2008 gegründet und bietet seit 2013 cloudbasierte Plattform  im SaaS-Bezug an. Laut Unternehmen nutzen über 7.000 Kunden überwiegend aus dem Mittelstand die ERP- (Enterprise-Resource-Planning) und CRM- (Customer-Relationship-Management)-Lösungen der Hessen aus Frankfurt/Main. Speicher- und Rechenkapazitäten würden aus Datacentern in Deutschland und der Schweiz zur Verfügung gestellt. Ertan Özdil, CEO und Gründer von Weclapp, bleibt an Bord.


Verwandte Artikel

Weclapp

ERP

Börse

Matchmaker+