Gebrauchtsoftware

Investor übernimmt Mehrheit bei Soft & Cloud

5. Dezember 2022, 14:01 Uhr | Martin Fryba
Soft & Cloud
In vielen Ländern sei der Markt für Gebrauchtsoftware noch völlig unbekannt, sagt Beyond Capital Partners. Michael Helms, Mitgründer und Geschäftsführer der Soft & Cloud, soll sie mit Kapital des Investors erschließen.
© Soft & Cloud

IT-Handel vor allem mit gebrauchten Lizenzen soll Soft & Cloud-Gründer nun zum Exportschlager werden lassen. Daran glaubt Beyond Capital Partners und übernimmt die Mehrheit beim Softwarehändler aus Greven. Ungeachtet der Skandale in diesem Marktsegment.

IT-Handel mit Software scheint für Beyond Capital Partners nach wie vor ein lukratives Investment zu sein. Zwischenzeitlich hatte man diesen Eindruck bei diesem Investor nicht unbedingt. Denn sein Engagement beim VAD Ebertlang war alles andere als langfristig. Nun greift der Kapitalgeber einmal mehr zu und übernimmt die Mehrheit bei Soft & Cloud. Der 2014 von Michael Helms mitbegründete Händler ist zwar kein reiner Distributor, beackert aber mit gebrauchter Software vor allem von Microsoft einen Markt, der international wachsen soll. Rund 4.500 Kunden, die Soft & Cloud mit seinen 30 Mitarbeitern nennt,  ist schon eine stattliche Zahl. In Wien, Madrid sowie Paris bestehen  bereits Vertriebsbüros und es sollen in anderen Ländern weitere dazukommen. „In vielen Ländern ist der Markt für Gebrauchtsoftware noch völlig unbekannt“ sagt  Helms. Mit Beyond Capital Partners will der Geschäftsführer expandieren.

Die Zeiten, wo vor allem Microsoft massiv gegen den Handel mit seiner von Unternehmen nicht mehr benötigten Software vorgegangen war, sind längst vorbei. Nicht vorbei sind indes dubiose bis betrügerische Geschäftsmodelle von Händlern, die das schnelle Geld suchen und es mit den Bestimmungen der Übertragung von Lizenzen bis hin zum Verkauf wertloser Lizenzschlüssel ohne Nutzungserlaubnis nicht so ernst nehmen. Gelegenheiten, beispielsweise der Ankauf von Lizenzen, die ursprünglich nicht für den Einsatz in der EU gedacht waren, lassen manchen Händler gebrauchter Software schwach werden.

Soft & Cloud legt daher viel Wert auf Seriosität und nimmt es eigenen Aussagen zufolge sehr erst mit dem Lizenznachweis. Jede einzelne Lizenz werde auf die Herkunft und das Nutzungsrecht geprüft, so dass man „die Dokumentationspflicht und Audit-Sicherheit für die Kunden erfüllt“. Das geht soweit, dass  Soft & Cloud die Blockchain-Technologie für den Lizenztransfer von gebrauchter Software eingesetzt – „als weltweit erstes Unternehmen“, heißt es.

Christoph Kauter, Managing Partner und Gründer von Beyond Capital Partners, zeigt sich von der „professionellen Aufstellung, seinen starken Gründern als auch durch sein ESG und Impact konformes Geschäftsmodell“ überzeugt. „Absolut führend in seinem Segment“, so der Manager. Eindruck haben auch zuletzt die Medien-Auszeichnungen gemacht: Focus „Wachstumschampion 2021“ und Financial Times „FT 1000 Europe´s Fastest Growing Companies 2021“ darf sich Soft & Cloud nennen. Nun darf Michael Helms dem Investor beweisen, dass er sich in der Einschätzung von Soft & Cloud nicht irrt: „Imposantes Wachstum“.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Microsoft

Gebrauchte Hard- und Software

Matchmaker+