Advertorial

IT-Remarketing mit messbaren CO2-Einsparungen

AfB CSR-Urkunde
AfB social & green IT weist IT-Partnern in einer Wirkungsurkunde konkrete Zahlen zu eingesparten Ressourcen und Inklusion aus.
© AfB gGmbH

AfB social & green IT arbeitet inklusiv, ökologisch und auf höchstem Standard

Beim gemeinnützigen IT-Dienstleister AfB social & green IT steht gesellschaftliche Verantwortung im Fokus: Die Rückführung von Gebraucht-IT in den Kreislauf leistet einen signifikanten Beitrag zur Klimaneutralität, während AfB als Inklusionsunternehmen gleichzeitig sichere Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schafft. Bei aller Gemeinnützigkeit handelt es sich dennoch um einen hochprofessionellen IT-Refurbisher, der ISO-zertifiziert sowie als Microsoft Authorized Refurbisher ausgewiesen ist und marktübliche Ankaufspreise für Gebraucht-IT bezahlt. Das soziale Green-IT-Modell wurde bereits zweimal mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis (2012, 2021) sowie dem Distri Award für „Refurbishing & Remarketing“ (2022) ausgezeichnet.


Mehr als 1.000 Firmen und Behörden sind überzeugt

AfB social & green IT ist spezialisiert auf IT Remarketing und Recycling und bearbeitet etwa 500.000 IT- und Mobilgeräte jährlich. Aktuell arbeitet der Refurbisher mit rund 1.000 Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in vielen europäischen Ländern zusammen, darunter u.a. Siemens, Boehringer Ingelheim und OTTO. Das Angebot ist umfassend: datenschutz-konforme Abholung – auch für Geräte mit sicherheitskritisch defekten Akkus, zertifizierte Datenvernichtung, geprüfte Aufarbeitung, fachgerechte Zerlegung für Rohstoffrückgewinnung und erfolgreiches Remarketing an Privatkunden, Schulen sowie KMU (Gütesiegel Trusted Shops). Alle Prozessschritte sind geprüft und nach ISO 9001, ISO 14001 und ISO 27001 zertifiziert. „Unsere Partner sowie Kundschaft schätzen unser Zusammenspiel aus sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit mit professioneller IT-Dienstleistung“, erklärt AfB Geschäftsführer Daniel Büchle. „So konnten wir unsere Präsenz in Europa in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausbauen: An 19 Standorten beschäftigen wir rund 600 Mitarbeitende, davon die Hälfte Menschen mit Behinderung.“
 

Datenschutz hat Priorität

Um einen höchstmöglichen Datenschutz – von der Abholung mit abgeschlossenen und versiegelten Transportbehältnissen bis hin zur zertifizierten Datenlöschung – garantieren zu können, verzichtet AfB auf Subunternehmer. Stattdessen setzt die IT-Firma auf nach der DSGVO geschultes Personal, einen eigenen Fuhrpark, viele eigene Festplattenschredder sowie die weltweit anerkannte Löschsoftware von Blancco. Partnerfirmen erhalten zu jedem Gerät entsprechende Datenvernichtungsnachweise. „Mit AfB haben wir einen verlässlichen und sozialen Partner für unsere nicht mehr benötigte IT-Hardware gefunden, dessen Prozesse hinsichtlich Datensicherheit auf höchstem Niveau sind. Zudem leisten wir durch die Zusammenarbeit einen Beitrag zu Ressourcenschutz und Inklusion“, berichtet Hanna Hennig, CIO bei Siemens, über die Zusammenarbeit mit AfB.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
AfB gGmbH
Gemeinnützig und hochprofessionell: Der inklusive IT-Dienstleister AfB ist bereits seit 2012 als Microsoft Authorized Refurbisher (MAR) zertifiziert.
© AfB gGmbH

Partner profitieren von ausweisbarer Ökobilanz und Benefits für Mitarbeitende

Die positive Auswirkung von IT-Remarketing ist bekannt, aber nur wenig wissenschaftlich belegt. AfB beschäftigt sich bereits seit 2013 mit der Wirkungsmessung und weitete 2021 seine Ökobilanzierung von vier auf sieben KPIs aus. Zusätzlich zu der vermiedenen CO2-Belastung und dem reduzierten Energie- sowie Rohstoffverbrauch, weist AfB dank einer unabhängigen Studie der Klimaschutzorganisation myclimate auch den eingesparten Wasserverbrauch sowie die geringere Human- und Wassertoxizität aus. Zusätzlich berechnet AfB, wie viele Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung durch die Bearbeitung der Gebraucht-IT gesichert werden.

Jährlich überreicht AfB seinen Partnern eine wissenschaftlich fundierte Wirkungsurkunde, welche die Ressourcen konkret ausweist, die durch die Wiederverwendung ihrer nicht mehr benötigten Hardware im Vergleich zur Neuproduktion eingespart wurden. Diese Werte können AfB-Partner auf ihrem Weg zur Klimaneutralität kostenmindernd in die Klima- und Abfallbilanz einfließen lassen und außerdem in der internen und externen Kommunikation gewinnbringend nutzen.

Darüber hinaus kaufen Mitarbeitende der AfB-Partner aufbereitete IT- und Mobilgeräte bei AfB zu Sonderkonditionen ein und können sogar ihr Arbeitsgerät nach dem Tausch privat erwerben. „Besonders interessant für unsere Partner ist auch, dass sie einen Teil der übergebenen Geräte an Schulen oder gemeinnützige Einrichtungen spenden können und wir uns dabei um die komplette Abwicklung kümmern“, so Büchle.
 

Lassen Sie sich persönlich beraten:

partner@afb-group.eu

www.afb.group.eu


Verwandte Artikel

ICT CHANNEL

IT-Services

Anbieterkompass