Schwerpunkte

Black- und White-List-Filter

Lancom regelt Surfen am Arbeitsplatz

22. Februar 2010, 16:01 Uhr   |  Werner Veith | Kommentar(e)

Lancom regelt Surfen am Arbeitsplatz

Mit der Option »Web-Content-Filter« in LCOS 8.0 kann der Administrator unerwünschte Websites aussperren.

In das kommende Betriebssystem »LCOS 8.0« integriert Lancom einen Web-Content-Filter. Damit regeln Unternehmen etwa, wer wann auf welche Webseiten von der Firma aus zugreifen darf.

Wenn Mitarbeiter unbegrenzt im Web surfen können, kann das gefährlich werden, etwa beim Download von Kinder-Pornographie. Deswegen gleich ein Verbot für privates Surfen auszusprechen, ist aber auch nicht besonders motivierend. Setzen Unternehmen Lancom-Geräte ein, können sie über einen Web-Content-Filter stattdessen den Internet-Zugriff begrenzen beziehungsweise regeln. Dazu gibt es für die aktuellen WLAN- und VPN-Routern, VPN-Central-Site-Gateways und WLAN-Controllern mit dem kommenden LCOS 8.0 eine entsprechende kostenpflichtige Option. Dabei hat das Unternehmen eine Lösung von IBM integriert, die letztere durch den Kauf von ISS Kobian erworben hat.

Der Web-Content-Filter arbeitet mit einer Datenbank, die Websites in bestimmte Kategorien unterteilt. Der Administrator kann nun bestimmte Kategorien zulassen beziehungsweise verbieten (White- oder Blacklists). Daneben blockiert oder erlaubt der Filter auch einzelne Website. Bei Bedarf lässt sich auch beides miteinander kombinieren. So lässt sich etwa der Bereich »Nachrichten« sperren, aber ein bestimmtes Portal erlauben.

Der Filter ist so intelligent, dass er bei File-Sharing-Adressen ein Tunneling über Port 80 erkennt und trotzdem blockiert. Bei Bildern kann das System diese nach Anteil der Haut klassifizieren. Die Aktualisierung der IP-Adressen in der Datenbank erfolgt stündlich.

Außerdem erlaubt die Lcos-Option eine harte oder weiche Sperrung. Bei ersterem ist die Website oder Kategorie grundsätzlich blockiert. Bei der weichen Sperrung bekommt der Nutzer zwar eine Stoppseite angezeigt. Danach lässt die Seite sich die Seite trotzdem aufrufen. Allerdings protokolliert der Filter den Zugriff. Außerdem lässt sich der Zugang zeitlich beschränken beziehungsweise freigeben wie in der Mittagspause.

LCOS 8.0 kommt im zweiten Quartal 2010.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Lancom setzt Tacacs+ für Administrator-Berechtigung um
Objektorientierung vereinfacht Firewall-Konfiguration bei Lancom
Outdoor-Kamera im Nirgendwo mit UMTS-Router von Lancom anbinden
Gigabit-Switch von Lancom reduziert Energieverbrauch
Guter UMTS-Empfang trotz schwieriger Umstände
Lancom-Router werden zum Fax-Gateway
Lancom mit VPN-Gateways für große Netze
Lancom: Wireless-VPN-Router bringt Filialen ans Netz
Umfangreicher Gigabit-Switch von Lancom
Gigabit-Desktop-Switch fällt nicht auf
Update: Volles Rohr für WLAN-Richtfunk mit Lancom

Verwandte Artikel

LANCOM Systems

Internet

Switch