Schwerpunkte

Datenklau bei Facebook

Malware kommt mit Facebook-Aktivierung

11. Oktober 2011, 16:26 Uhr   |  Karl-Peter Lenhard | Kommentar(e)

Malware kommt mit Facebook-Aktivierung

Wieder einmal Spam und Malware rund um Facebook

Durch die angekündigten Veränderungen bei Facebook ist aktuell wieder Malware und Spam im Umlauf. User werden aufgefordert, ihre Accounts zu verifizieren, womit die Saboteure an E-Mail-Adressen, Passwörter und Bankdaten gelangen wollen.

Facebook schart aktuell wieder Malware und Spam um sich. Grund sind die angekündigten Veränderungen. So warnt der Sicherheitsspezialist BitDefender vor Spam-Nachrichten, die von Cybergangstern verschickt werden. Darin ist ein Link enthalten, der die User zu einer falschen »Facebook Security«-Seite führt. Hier werden sie auf einen angeblichen Verstoß aufmerksam gemacht, der von einem anderen Mitglied des Netzwerks gemeldet wurde. Um der Deaktivierung des Accounts zuvor zu kommen, soll er vom Nutzer bestätigt werden.

Dazu sollen in einem ersten Schritt die Facebook-Anmeldedaten, also E-Mail-Adresse und Passwort angeben werden. Im Folgenden soll das Mitglied auch vertrauliche Kreditkarteninformationen durch Eingabe von Vor- und Nachnamen des Besitzers sowie die ersten sechs Ziffern der Kartennummer Preis geben.. Zuletzt erscheint eine gefälschte Bestätigungsmeldung. Eine andere Variante der Malware fragt statt den Facebook-Zugangsdaten die Informationen zu privaten E-Mail-Acounts ab. Auch hier versuchen die Saboteure neben der E-Mail-Adresse den Serviceanbieter, das entsprechende Passwort sowie das Geburtsdatum des Nutzers abzugreifen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

So schützt man sich vor Phishing-Angriffen
Facebook ja - FarmVille nein!
Kriminelle ködern mit iPad-Verlosung auf Facebook

Verwandte Artikel

Facebook