Schwerpunkte

Kooperation Distributor und RMM-Anbieter

»Neue Ära« für Bytec mit Server-Eye

24. August 2020, 11:50 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

»Neue Ära« für Bytec mit Server-Eye
© Bytec/Server Eye

Saarländisch-schwäbische Partnerschaft zweier gestandener Mittelständler: Michael Krämer (Server-Eye, links) und Reinhold Egenter (Bytec): Manchen sich mit RMM-Tools für Managed Services stark

Zwei die gut miteinander können, aus dem deutschen Mittelstand kommen und beide an mehr Managed Services für ihre mehr als 5.000 vor allem Server-Reseller glauben: Michael Krämer und Reinhold Egenter versuchen es miteinander.

Gleiche Augenhöhe, deutscher Mittelstand, in etwa die gleiche Unternehmensgröße (jeweils rund 100 Mitarbeiter) und selbes Verständnis dafür, wie der IT-Fachhandel und Systemhäuser lukrative Managed Services aufbauen können. Stimmt auch noch die Chemie zwischen Softwarehersteller und VAD, könnten die Voraussetzungen für eine vielversprechende Vertriebspartnerschaft zweier seit rund 30 Jahren im Markt tätiger IT-Firmen nicht besser sein.  Managed-Service-Automation aus dem Saarland und mit Herz, Server-Eye, gibt es jetzt auch am Bodensee bei Distributor Bytec: Server-Eye-Gründer und Geschäftsführer Michael Krämer und Reinhold Egenter, der seit dem Tod des Firmengründers Matthias Bodry die Geschicke bei Bytec leitet, haben eine Vertriebspartnerschaft geschlossen.


Für die rund 3.000 Bytec-Partner öffnet der Distributor die RMM-Plattform von Server-Eye. Aktuell nutzen rund 2.000 IT-Firmen die Tools der Saarländer. Über 500 Sensoren der RMM-Lösung »made« und »hosting in Germany« sorgen für eine 24x7-Überwachung installierter Cliens und Applikationen unter anderem von Fujitsu, Lenovo, Microsoft, Wortmann, Datev, Lexware, NetJapan, DataCore, VMware, Veeam, Sophos, Avira oder Linux.


Vor allem Systemhäuser, die Fujitsu und Lenovo vertrieben, werden die installierte Basis von Server-Eye verbreitern. Bytec ist nämlich einer der größten Fujitsu-Distributoren, der 2015 mit  Lenovo ein zweites Hersteller-Standbein im Infrastrukturgeschäft aufgebaut hat.


Der Schritt war überfällig, Bytec-Resellen mit dem RMM-Tool von Server-Eye nun einen Weg in stark nachgefragte Managed Service-Lösungen zu ebnen. Für die Bodenseeschwaben beginne nun »eine neue Ära«, schwärmt Richard Luft, Business Development by Bytec und 25 Jahre dabei. Wobei das vielleiocht ein wenig zu hoch gegriffen ist. Schließlich hat Bytec als VAD schon länger ein Augenmerk daraus gelegt, nicht nur Kistenschieber zu sein, sondern auch seinen Fachhändlern auch umfangreiche Services und Dienstleistungen an die Hand zu geben. Ein RMM-Tool war bislang aber nicht im Portfolio.


Vor dem offiziellen Start der Partnschaft hat man Synergien in den Portfolien beider IT-Firmen  ausgelotet. Ergebnis: Server-Eye lasse sich in b/flex, das kundenindividuell maßgeschneiderte Speicher- und Storagekonzept von Bytec, einbinden. Service und Betreuung würden fortan über das neue Produkt Server-Eye erfolgen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Bytec, Krämer IT Solutions

Managed Services