Schwerpunkte

Forum Software bei CRN-TV

Neue Potenziale für den Channel

13. März 2014, 15:08 Uhr   |  Werner Fritsch | Kommentar(e)

Experten aus der IT-Branche referierten auf dem CRN-Forum Software über aktuelle Themen und ihre Relevanz für den Channel: Smart Home, Cloud Computing, Big Data und Analytics sowie App-Entwicklung.

Am Donnerstag widmete sich das CRN Forum auf dem Planet Reseller der CeBIT dem Gebiet Software. Fachleute aus der IT-Branche brachten dem Publikum aktuelle Themen und ihre Relevanz für den Channel näher: Smart Home, Cloud Computing, Big Data und Analytics sowie App-Entwicklung.

Martin Vesper, CEO der Schweizer Firma Digitalstrom, stellte eine Architektur für die Heimvernetzung vor. »Alles ist Software«, charakterisierte er den Ansatz seines Unternehmens. Offene Programmierschnittstellen erlauben es, unterschiedliche Technologien zu integrieren. Auf Basis der Vernetzung per Stromkabel lassen sich dann vielfältige Anwendungen entwickeln: von Zeitschaltungen bis zum Brandschutz.

Gabriele Persch-Schuy, Cloud Computing Channel Strategy Leader bei IBM, referierte den Stand der Dinge beim Cloud Computing. »Die Abrechnung nach Verbrauch stellt die IT-Abteilungen oft vor Probleme«, schilderte sie die Ausgangssituation. IBM transformiere im Hinblick auf den Cloud-Ansatz derzeit das gesamte Ökosystem. Partnern unterschiedlicher Art und Ausrichtung hilft sie individuell auf dem Weg in die Cloud. Meist gehe es darum, ergänzend zum bestehenden Geschäft einen zusätzlichen Zweig aufzubauen.

Sebastian Land, Vertriebsleiter bei dem Dortmunder Start-up Rapidminer, zeigte Einsatzszenarien für Big Data und Analytics. Die bekannten Verfahren aus dem Data Mining seien im Hinblick auf Prognosen weiterentwickelt und besser in IT- und Geschäftskontexte integriert worden. Rapidminer bietet Analysesoftware an und arbeitet mit zahlreichen Channel-Unternehmen zusammen, die bei Kunden damit Lösungen realisieren.

Patrick Blitz, der bei dem Münchner Start-up Weptun das Business Development leitet, sprach über Dos and Don’ts bei Entwicklung, Wartung und Betrieb von Apps im Unternehmensumfeld. Venture Capital sei in Deutschland zwar weit weniger verfügbar als in den USA, doch gebe es auch hierzulande durchaus gute Förderungen für junge Unternehmen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen und Risiken für den Channel
Noch mehr Planet Reseller für den ITK-Channel
100 Prozent Business

Verwandte Artikel

BI

Big Data

Cloud Computing