Schwerpunkte

DreamHack Leipzig 2020

Neuer Highscore für die DreamHack

03. Februar 2020, 15:09 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Neuer Highscore für die DreamHack
© Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

DreamHack 2020

Auch in ihrer fünften Auflage schaffte die DreamHack dieses Jahr wieder einen Besucherrekord. Der Leipziger Gaming-Event bot hochkarätige E-Sports-Turniere, Casemoddding- und Cosplayer-Wettbewerbe sowie Deutschlands größte LAN-Party auf. Hier gibt’s die spannendsten Fotos von der DreamHack 2020.

Mit einer Zahl von 23.300 Besuchern erreichte die DreamHack Leipzig 2020 einen neuen Highscore. In seiner fünften Auflage zog das Gaming-Festival zum vierten Mal in Folge noch mehr Gamer an als im Vorjahr. Die Besucher erlebten ein vollgepacktes Programm aus acht Esports-Turnieren, HighTech-Produkten, Deutschlands größter LAN-Party und Events rund um das Thema Gaming.
Mit »DreamLeague Season 13: The Leipzig Major« brachte der Veranstalter erstmals ein Major-Turnier mit einem siebenstelligen Preisgeld nach Leipzig. Darüber hinaus feierten die DreamHack Open in CS:GO ihr Comeback. Beide Turniere begeisterten tausende Zuschauer in Halle 4 und ein Millionenpublikum vor den heimischen Bildschirmen.
Mitorganisator und Partner XMG feierte in diesem Jahr seine Premiere als Turniermitveranstalter.  Die Leipziger Gaming-Notebook-Schmiede organisierte in Zusammenarbeit mit Ubisoft das Amateur-Turnier »Clash of Nations« in dem  die besten Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um den Titel kämpften.

DreamHack 2020

Alle Bilder anzeigen (16)

Auf der DreamExpo überboten sich die Aussteller mit Produktpräsentationen, Programmhighlights und Events. Publikumsmagneten waren unter anderem der Indie Arena Booth, auf dem sich 27 unabhängige Spieleentwickler mit ihren Neuheiten präsentierten, die Internationale Deutsche Casemod-Meisterschaft (DCMM) und Aussteller wie Samsung, LG, Zotac, Monster und Corsair.

Im DreamStore, der in diesem Jahr erstmals von Caseking betrieben wurde, kamen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. In der die Stream Area konnten die Festivalbesucher ihre Idole – 29 Streamer aus ganz Deutschland – treffen. Optisches Highlight war einmal mehr der Cosplay Contest am Samstagabend, in dem 30 Cosplayer eindrucksvolle Kostüme präsentierten.

Halle 5 verwandelte sich für 56 Stunden in Deutschlands größte LAN. Insgesamt 2.080 Gamer schlugen ihr Camp auf, um drei Tage lang mit- und gegeneinander zu spielen. Nicht nur die Teilnehmerzahl stellte einen neuen Rekord auf: Zeitweise herrschte ein Spitzendurchsatz von 20 GBit/s. Insgesamt wurden an den drei Tagen 1.770 Terrabyte an Daten heruntergeladen. Die LAN-Teilnehmer traten in über 20 Turnieren zu Spielen wie League Of Legends, Rocket League, Overwatch und PUBG gegeneinander an und kämpften um Geld- und Sachpreise.
Die nächste DreamHack Leipzig findet vom 22. bis 24. Januar 2021 statt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

DreamHack, Schenker Technologies, Samsung, LG Electronics, Zotac

Zubehör

Gaming