Schwerpunkte

Microsoft nimmt Konsumenten ins Visier

Office 365 bald auch für Einzelanwender

18. März 2014, 14:16 Uhr   |  Werner Fritsch | Kommentar(e)

Office 365 bald auch für Einzelanwender

Thorsten Hübschen (Foto: Microsoft)

Mit »Office 365 Personal« will Microsoft Verbraucher für die SaaS-Variante des Büropakets gewinnen.

Im Frühling 2014 wird der Softwarehersteller Microsoft die neue Produktvariante »Office 365 Personal« über den Handel sowie auf www.office.com anbieten. Das Ein-Benutzer-Paket lässt sich auf einem PC oder Mac und zusätzlich auf einem Tablet einsetzen, eine Version für Smartphones gibt es obendrauf. Zum Umfang gehören Word, Excel, Powerpoint, Onenote, Outlook, Access und Publisher in aktuellen Vollversionen. Dazu kommen 20 GByte Onedrive-Speicherplatz und 60 Minuten Gesprächsguthaben für Skype pro Monat. Fortlaufende Updates der Programme sind wie bei Mietsoftware aus der Cloud üblich inklusive. Bei jährlicher Zahlweise nennt der Hersteller 69 Euro als UVP, bei monatlicher sieben Euro.

»Office 365 Home Premium« wird dann in »Office 365 Home« umbenannt. Kunden, die bislang dieses Paket verwendet haben, können auf die Personal-Variante wechseln. Office 365 Home lässt sich auf fünf PCs oder Macs und ebensovielen Tablets benutzen, Office 365 University auf zwei PCs, Macs oder Tablets.

Thorsten Hübschen, hierzulande Business Group Lead der Office Division von Microsoft, kommentiert: »Office 365 Personal ist genau das richtige Paket für diejenigen, die Office 365 nur für sich selber, aber auf mehreren Geräten nutzen möchten.« Es gebe für Office sehr unterschiedliche Kundengruppen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Microsoft fährt Incentives für Office 365 zurück
Microsoft Deutschland stellt Millionenbetrag bereit
Microsoft aktualisiert Partnerprogramme
Microsoft ergänzt Office 365 um Business Intelligence

Verwandte Artikel

Microsoft

Cloud Business

Cloud Computing