Schwerpunkte

Namenswechsel geplant

QSC soll zu Q.Beyond werden

07. April 2020, 08:37 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

QSC soll zu Q.Beyond werden
© QSC AG

Noch prangt an der Firmenzentrale in Köln das QSC-Logo

QSC will »eine neue Ära in der Geschichte des Unternehmens einläuten«. Darum soll der alte Name weichen und durch Q.Beyond ersetzt werden.

Im vergangenen Jahr hatte QSC sein zunächst in Plusnet ausgegliedertes TK-Geschäft verkauft, um sich künftig ganz auf Cloud-, IoT- und SAP-Lösungen konzentrieren zu können. Die geschäftliche Neuausrichtung soll mit einem Namenswechsel einhergehen: Der Vorstand plant die Umfirmierung von QSC zu Q.Beyond – auf der am 20. Mai online stattfindenden Hauptversammlung will er den Aktionären empfehlen, dem Vorhaben zuzustimmen. Votieren sie für den neuen Namen, soll der neue Markenauftritt bis zum vierten Quartal umgesetzt werden.

»Nach dem Verkauf des Telekommunikationsgeschäfts sowie der strategischen Schärfung unseres Portfolios möchten wir für alle – Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre – sichtbar eine neue Ära in der Geschichte des Unternehmens einläuten«, erklärt Jürgen Hermann, Vorstand und CEO von QSC. »Mit Q.Beyond haben wir einen prägnanten Namen gefunden, der sowohl eine Verbindung zu unseren Wurzeln ausdrückt als auch in die Zukunft weist.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

QSC

Cloud Business