Schwerpunkte

»Nutanix und Public Cloud ergänzen sich«

Services rücken bei Nutanix in den Vordergrund

07. August 2020, 14:00 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Services rücken bei Nutanix in den Vordergrund
© Nutanix

Thomas Huber, Channel & OEM Sales Director für Deutschland und Österreich bei Nutanix

Unter dem neuen Channel-Chef Thomas Huber strebt Nutanix eine engere Zusammenarbeit mit seinen Partnern an, um das Geschäft mit Beratungs- und Dienstleistungen sowie Managed Services anzukurbeln. Dafür wurde die Partnerausbildung überarbeitet und ein Service-Katalog aufgebaut.

In den vergangenen Monaten ist der Nutanix-Channel in Deutschland und Österreich schnell gewachsen, zum Ende seines dritten Fiskalquartals im April hatte der Hersteller in der Region 24 Prozent mehr Partner als ein Jahr zuvor. »Wir sind aber noch nicht an dem Punkt, an dem wir genug Partner haben, und wollen unsere Partnerlandschaft weiter ausbauen«, erklärt Thomas Huber, der seit Jahresbeginn den Nutanix-Channel in Deutschland und Österreich leitet, im Gespräch mit CRN. Er sieht ein »wahnsinniges Potenzial« für die Lösungen des Datacenter- und Cloud-Spezialisten im Markt und lockt Partner mit der attraktiven Aussicht auf Neugeschäft.

So konnte man zuletzt die Zahl der Neukunden um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. An dieser positiven Entwicklung änderte auch die Corona-Krise nichts. Zwar waren in einigen besonders stark von der Pandemie betroffenen Branchen die Geschäfte schwierig, doch andererseits wuchs die Nachfrage nach Nutanix-Lösungen rund um Remote-Arbeit enorm, etwa nach VDI-Umgebungen oder Desktop-as-a-Service. Zudem tut sich der Hersteller vielfach sogar leichter, potenzielle Kunden anzusprechen, weil digitale Veranstaltungen schnell aufgesetzt sind und man dadurch aktuell sogar mehr Aktionen zur Nachfragegenerierung durchführe als vor Corona, wie Huber erklärt.

Auch die Kommunikation mit Partnern läuft aktuell noch weitgehend digital. »Die Partner sind greifbarer geworden«, hat Huber festgestellt, weil man sich digital oft einfacher und schneller austauschen könne. Und natürlich sinken die Teilnahmehürden, weil Reisezeiten wegfallen. Das zeigt sich derzeit auch bei der ».Next«, der Kunden- und Partnerkonferenz des Herstellers, die vom 9. bis 11. September erstmals komplett als Online-Event stattfinden wird und schon einen sehr hohen Anmeldestand verzeichnet.

Seite 1 von 2

1. Services rücken bei Nutanix in den Vordergrund
2. Verständnis für Betriebsmodelle

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nutanix

Cloud Business

Software