Schwerpunkte

Software AG schluckt IDS Scheer

14. Juli 2009, 04:59 Uhr   |  Michael Hase | Kommentar(e)

Die Software AG will das Software- und Beratungshaus IDS Scheer kaufen. Dessen Hauptaktionäre unterstützen das Übernahmeangebot. Durch den Zusammenschluss soll ein Global Player für Infrastruktur-Software und Geschäftsprozess-Management entstehen.

Die Software AG will IDS Scheer übernehmen: Dazu unterbreitet das Darmstädter Software-Unternehmen den Aktionären der IDS Scheer AG noch im laufenden Quartal ein Angebot. Der Kaufpreis für das gesamte Aktienkapital des Saarbrücker Software- und Beratungshauses liegt bei 487 Millionen Euro. Die beiden Gründer des Unternehmens, August-Wilhelm Scheer und Alexander Pocsay, unterstützen das Angebot, so dass der Software AG ein Anteil von 48 Prozent des IDS-Grundkapitals bereits sicher ist. Die förmliche Angebotsfrist soll im August beginnen und spätestens Ende September enden.

Durch die Transaktion will die Software AG einen globalen Hersteller von Infrastruktur-Software und Lösungen für das Geschäftsprozesss-Management formen. Rein rechnerisch entsteht ein Unternehmen mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Das Portfolio der Software AG besteht vor allem aus Middleware-Produkten. Die Stärken von IDS Scheer liegen in der Modellierung, Implementierung und der Steuerung von Geschäftsprozessen. Mit den 7.500 Kunden der Saarländer würde die Software AG ihre Kundenbasis mehr als verdoppeln.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

IDS Scheer AG, Software AG