Schwerpunkte

Mögliches Spin-off

Solarwinds denkt über Abspaltung des MSP-Geschäfts nach

07. August 2020, 06:50 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Solarwinds denkt über Abspaltung des MSP-Geschäfts nach
© Андрей Яланский - AdobeStock

Solarwinds erwägt derzeit, sein MSP-Geschäft vom IT-Management-Business zu trennen. Als unabhängige Unternehmen könnten beide Geschäftsbereiche zielgerichteter investieren.

Das Board of Directors von Solarwinds hat das Management des Unternehmens beauftragt, die Möglichkeiten einer Abspaltung des MSP-Geschäfts zu untersuchen. Bei Solarwinds selbst würde dann nur das Kerngeschäft mit Lösungen für IT-Management verbleiben. Unabhängig voneinander könnten die beiden Geschäftsbereiche eine eigenständige Strategie verfolgen und entsprechend gezielter investieren. »Sollten wir die Ausgliederung vorantreiben, wäre zu erwarten, dass sich das Kerngeschäft mit IT-Management auf die Aufrechterhaltung der erstklassigen Gewinnmargen fokussiert, während sich das MSP-Geschäft auf langfristiges Wachstum mit starken, differenzierten Rentabilitätskennzahlen für das SaaS-Business konzentriert«, so Kevin Thompson, Präsident und CEO von Solarwinds.

Das MSP-Geschäft würde wie Solarwinds ein börsennotiertes Unternehmen werden, wobei die Anteilseigner von Solarwinds künftig Aktien beider Unternehmen hielten. Im vergangenen Geschäftsquartal, das im Juni endete, steuerte es 73,3 Millionen Dollar zum Gesamtumsatz von 246 Millionen Dollar bei – 14 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zum Vergleich: Im Geschäft mit IT-Management-Lösungen legte Solarwinds um 9 Prozent auf 172,7 Millionen Dollar zu.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Solarwinds

IT-Management