Energiespar-Tools für Windows-Rechner

Strom sparen mit »Edison«

4. November 2008, 11:59 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)
Edison zeigt an, wie viel Strom und CO2 sichbei Windows-Rechnern durch eine intelligenteEnergieverwaltung sparen lässt.

Einst brachte uns Thomas Alva Edison das elektrische Licht in Form der Kohlefadenglühlampe. Ein kostenloses Tool gleichen Namens hilft nun dabei, den Strombedarf von Rechnern unter Windows XP und Vista zu senken.

»Edison« von Verdiem Corporation wird von Microsoft und der Klimaschutz-Initiative Climate Savers empfohlen. Verdiem stellt das Tool auf dieser Web-Seite kostenlos zum Herunterladen bereit. Ein kleiner Haken: Der User benötigt einen Aktivierungscode für die Software, die der Anbieter erst nach Registrierung per E-Mail übermittelt.

Die Software erweitert die Energieoptionen von Windows. Dank der einfach gehaltenen und übersichtlichen Bedienoberfläche ist es auch für technische Laien kein Problem, das Programm einzurichten.

Der User kann angeben, nach wie vielen Minuten Leerlaufzeit das System den Bildschirm und die Festplatte deaktivieren oder komplett in den Schlafmodus wechseln soll. Das Programm enthält zudem einen Scheduler, in den der Benutzer seine Arbeits- und Freizeit einträgt. Auf Grundlage dieser Einstellungen optimiert das Programm das Energieschema des PCs.

Edison macht entsprechende Vorschläge und zeigt an, wie viel Strom, CO2 und Geld der Nutzer spart. Der User kann die Einstellungen auch mithilfe eines Schiebereglers oder durch Eingabe von Hand anpassen. In diesem Fall gibt die Software allerdings keine Daten bezüglich der Einsparungen aus – eine ärgerliche Sache.

Die Software läuft unter Windows XP (Service Pack 2) und Windows Vista. Erforderlich sind zudem der Internet Explorer ab Version 5.01 und Microsofts .Net ab Version 2.0.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+