Schwerpunkte

Mobile, Social und Cloud finden wenig Interesse

Suche, Akten und Abläufe prägen Enterprise Content Management in der Praxis

31. Mai 2012, 15:00 Uhr   |  Werner Fritsch | Kommentar(e)

Suche, Akten und Abläufe prägen Enterprise Content Management in der Praxis

»Investitionsauslöser Nummer eins ist die effiziente Suche.« Frank Niemann, Analyst bei PAC

Während die Hersteller viel und gern von Clouds, Mobilität und sozialen Netzwerken sprechen, geht es den Anwendern bei Enterprise Content Management vor allem darum, Informationen rasch zu finden und aktenbezogene Abläufe zu automatisieren.

Effiziente Suche und Vorgangsbearbeitung mit elektronischen Akten sind die Top-Trends im Segment Enterprise Content Management (ECM). Dies hat eine Erhebung bei mehr als 100 Unternehmen mit über 1.000 Angestellten in der DACH-Region zutage gefördert, die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) im Auftrag des ECM-Herstellers OpenText im Januar und Februar 2012 durchgeführt hat.

IT-Führungskräfte haben die für sie relevanten Themen bei ECM benannt, das Dokumenten- und Web-Content-Management umfasst. Auch die Investitionspläne der Unternehmen wurden erhoben. Da fast alle der von PAC befragten Firmen ECM-Lösungen nutzen, haben ihre Aussagen einige Signifikanz.

Zu den für die Unternehmen relevantesten Themen zählen demnach Suche (90 Prozent gaben hierfür die Bewertung »wichtig« oder »sehr wichtig« ab), elektronische Akten (83 Prozent; im angelsächsichen Raum wird stattdessen oft der Begriff Case Management verwendet) sowie Business Process Management (BPM; 78 Prozent). »Dies ist ein Beleg dafür, dass für Firmen bei ECM vor allem Prozessverbesserungen eine herausragende Rolle spielen«, interpretiert Frank Niemann, Principal Consultant Software Markets bei PAC, die Umfrageergebnisse. Hoch im Kurs bei den Anwendern steht auch Compliance (77 Prozent sagten »wichtig« oder »sehr wichtig«), was angesichts der Zunahme von gesetzlichen Bestimmungen nicht überrascht.

Seite 1 von 2

1. Suche, Akten und Abläufe prägen Enterprise Content Management in der Praxis
2. Elektronische Akten integrieren prozessbezogen und redundanzfrei

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Frischer Wind bei Enterprise Content Management
Große Potenziale für ECM-Anbieter
Unternehmen skeptisch gegenüber Cloud-Services
Alfresco passt Software an Trends an und baut den Channel aus
ECM-Hersteller OpenText soll schneller wachsen
Neue Geschäftsfelder ergänzen bei OpenText das traditionelle Enterprise Content Management
ECM-Partner brauchen viele Kenntnisse

Verwandte Artikel

DMS

ECM