Business Enablement für den Channel

Systemhäuser auf dem Weg zum Hersteller

22. April 2016, 12:06 Uhr | Martin Fryba

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Macher mit Systemhaus-Kompetenz

Vor 21 Jahren fing Andreas Bortoli bei Fritz&Marciol im Vertrieb an, bevor er sich mit Computer-Service Bortoli selbständig machte und heute Hosting- und ERP-Lösungen von c-entron anbietet. Mittlerweile ist ein weiteres Produkt hinzugekommen: die IT-Monitoring-Flatrate unter der Marke Cemoxx.
Noch länger ist Ralf Huck im Systemhausgeschäft, der mit TANSS Systemhäuser zu mehr abrechenbarer Technikerleistung, die sonst oft unbeachteten fünf-Minuten-Jobs, befähigt und so für mehr Umsatz und Gewinn sorgt. Michael Krämer vom gleichnamigen Systemhaus aus dem Saarland vertreibt seit einigen Jahren die Fernwartungslösung Servereye. Das Hannoveraner Systemhaus List + Lohr ist ebenfalls ein Business Enabler und bietet mit der Firma Busymouse vor allem gehostete Microsoft-Lösungen für Reseller an.

Da die Macher solcher Lösungen entweder aus der Systemhausbranche kommen oder selbst noch ein Systemhaus führen, kennen sie den Bedarf und das Budget ihrer Kunden sehr genau, sie wissen um die Schwächen bisheriger Lösungen, beziehungsweise können Systemhäusern auf Augenhöhe begegnen und ihnen sehr gut klar machen, warum sie in effiziente Systeme zur Steuerung ihres Geschäfts investieren müssen. Oft sind solche Lösungen von Praktikern überhaupt erst Voraussetzung dafür, dass klassische Systemhäuser ihr Produkt- und Projektgeschäft um Managed- oder Cloud-Angebote erweitern und somit wichtige Serviceeinnahmen erzielen können.

Denn ohne Einnahmen aus regelmäßig abzurechnenden IT-Dienstleistungen werden Systemhäuser den Wandel zu Providern von IT-Services nicht schaffen und in einigen Jahren wahrscheinlich von effizienteren Wettbewerbern überrollt. Die Business Enabler aus der eigenen Branche können mit ihren vielen Produkten speziell für Systemhäuser verhindern, dass sich allzusehr am Modell klassisches Systemhaus festhaltende IT-Häuser bald schon in einer Todeszone wiederfinden.


  1. Systemhäuser auf dem Weg zum Hersteller
  2. Macher mit Systemhaus-Kompetenz

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Systemhaus

Managed Services

Cloud Computing

Matchmaker+