Webbasiertes Endpoint-Management

Unicon kündigt „Scout Board“ an

26. September 2022, 16:34 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Unicon Scout Board
© Unicon

Mit dem „Scout Board“ gibt Unicon Administratoren ein neues webbasiertes Tool an die Hand, mit dem sie unbegrenzt viele eLux-Endgeräte einfach und bequem verwalten können. Dabei lassen sich direkt die bereits vorhandenen Konfigurationen und Berechtigungen nutzen.

Zum Herbst läutet Unicon die nächste Evolutionsstufe seiner betriebsumfassenden Endpoint-Verwaltung ein und erweitert die Scout Management-Plattform um die neue webbasierte Lösung „Scout Board“. Sie ermöglicht es IT-Abteilungen, Administratoren und MSPs, sämtliche in ihrer Organisationsstruktur genutzten eLux-Endgeräte noch einfacher und effizienter zentral zu verwalten. Dazu deckt das Board neben allen relevanten und aus der Scout Console bekannten Features auch das Rechtemanagement von Endgeräten und Organisationseinheiten ab und setzt auf neu entwickelte intuitive UI/UX-Konzepte für Organisationsmanagement und Geräteverwaltung. Über seinen Webzugang stellt das Scout Board den IT-Verantwortlichen etwa Funktionen wie Unterstützung von Mitarbeitern über Fernzugriff (Spiegelung), Zugriff auf dynamische Gerätegruppen, Command Scheduler, Start, Neustart, Herunterfahren und viele zur Verfügung.

Da das neue Funktionspaket die bestehenden Scout-Server und dazugehörigen Datenbanken nutzt, besteht keine Notwendigkeit, dazu die vorhandenen Konfigurationen, Berechtigungen, etc. anzufassen oder zu konfigurieren. So kann das Scout Board schnell und unkompliziert in Betrieb genommen werden. „Mit Scout Board erweitern wir unsere Scout Lösung um eine Weboberfläche, mit modernstem Workflow und neuem Look“ erklärt Philipp Benkler, Geschäftsführer von Unicon. „Wir adressieren damit alle Kunden, die ihre Zweigstellen und Administratoren mit grundlegenden Organisations- und Gerätemanagement-Funktionen ausstatten wollen.“

Der Rollout des Scout Board erfolgt mit der nächsten Scout-Version 15.2209, die im Oktober erscheint. Bei Neuinstallationen wird es automatisch aktiviert, bei Updates können es die Administratoren optional aktivieren. Unicon verspricht, dass durch die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern in der Entwicklung schon zum Start viele verschiedene Use-cases für den Einsatz in Unternehmen und Behörden verschiedenster Branchen integriert sein werden, weitere sollen in Zukunft sukzessive nachgeliefert werden.

Zur Vorbereitung auf den Einstieg in das Scout Board bietet Unicon allen interessierten Partnern und Kunden am 27. September um 11 Uhr ein kostenloses Webinar an.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Unicon Software

Client

IT-Management

Matchmaker+