Virtualisierungssoftware

Virtualisierungssoftware Vmware ESX von Microsoft zertifiziert

5. September 2008, 9:54 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Als erster Hypervisor wurde ESX von Vmware im Rahmen des »Server Virtualization Validation Program« (SWP) von Microsoft offiziell zertifiziert.

Genau gesagt, handelt es sich um Vmware ESX 3.5 Update 2 (ESX 3.5u2).

Die Qualifizierung durch Microsoft ist für Vmware-Kunden von Vorteil, die Windows Server und andere Microsoft-Anwendungen nutzen. Sie haben jetzt Zugriff auf technische Unterstützung von Microsoft und Vmware, wenn sie Server oder Applikationen virtualisieren möchten.

Das Server Virtualization Validation Program ermöglicht es Anwendern, ihre Virtualisierungssoftware auf Windows Server 2008 und dessen Vorgängern zu testen. Das Programm soll vor allem kleineren und den mittelständischen Firmen zu Schritt in Richtung Virtualisierung von Server-Installationen und Anwendungen erleichtern.

Laut Vmware zeigen derzeit vor allem Mittelständler in Deutschland ein reges Interesse an dieser Technik. Sie versprechen sich von Virtualisierung eine besser Ausnutzung von Servern und damit niedrigere Anschaffungs- und Betriebskosten.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+