Vom Eigenbedarf zur Vermarktung

Visoma Tickets für IT-Systemhäuser

16. Februar 2017, 16:07 Uhr | Andreas Dumont | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Acmeo übernimmt den Vertrieb

Die Zusammenarbeit mit Acmeo entstand auf der Cebit 2016. Acmeo-Geschäftsführer Henning Meyer und Visoma-Geschäftsführer Mike Bergmann schlossen einen Kooperationsvertrag bezüglich des Vertriebs von Visoma Tickets. »Ab Herbst 2015 hatten wir nicht mehr genug Manpower, um alle Kundenanfragen schnell genug bearbeiten zu können«, erläutert Mike Bergmann. Das Ticketsystem ist seitdem Teil der jungen Sparte Systemhaussoftware bei Acmeo. Die Abteilung von Moritz Münzenmaier, Produktverantwortlicher bei Acmeo, wurde in der Folge mehrfach personell aufgestockt, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Aktuell baut das Entwicklerteam Visoma Tickets zu einer Systemhaus-Middleware aus: Durch die Integration von zahlreichen Schnittstellen soll Visoma dabei zur zentralen Software werden, die den Datenaustausch zwischen diesen sonst als Insellösung eingesetzten Softwaresystemen gewährleistet. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in Webinaren und Videos über die Lösung zu informieren.


  1. Visoma Tickets für IT-Systemhäuser
  2. Acmeo übernimmt den Vertrieb

Verwandte Artikel

acmeo cloud-distribution

Systemhaus

Distribution

Matchmaker+