Betriebssystem HP-UX scheidet gut ab

Was Kunden über Unix-Anbieter sagen

28. Mai 2010, 13:10 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
Unix-Anbieter HP hat gegenüber IBM und Sun kontinuiertlich aufgeholt

Die Gabriel Consulting Group hat die Anwender zu ihren Erfahrung mit den drei Unix-Varianten von HP, IBM und Sun befragt. Das Ergebnis: HP-UX holt seit 2006 kontinuierlich auf.

Es gibt eine Reihe von guten Gründen, in Rechenzentren Unix-Betriebssystemen den Vorzug zu geben. Dazu zählt vor allem die bessere Verfügbarkeit von Anwendungen. Die zum vierten Mal durchgeführte »Unix Vendor Preference Survey« der Gabriel Consulting Group hat Kunden die Gelegenheit gegeben, über ihre Erfahrungen mit den drei Unix-Varianten HP UX, IBM AIX und Sun Solaris zu berichten.

Gemischte Systeme sind sogar die Regel und etwa drei Viertel aller Befragten setzen Betriebssysteme verschiedener Hersteller in ihren Rechenzentren ein. Dabei hat HP-UX in den letzten Jahren stark zugelegt und ist jetzt Spitzenreiter in etlichen Kategorien, vor allem in den entscheidenden wie Zuverlässigkeit, Qualität und Verfügbarkeit.

Die Studie von Gabriel Consulting Group beschreibt unter anderem, welche Vorzüge Kunden bei den jeweiligen Unix-Anbietern schätzen. Hier bei InformationWeek.de kostenlos zum Download …


Verwandte Artikel

Sun, Hewlett-Packard Enterprise, IBM

Betriebssystem

Datacenter

Matchmaker+