Wechsel in den Vorstand der MCL Group

Wolfgang Hahl verlässt nach (fast) 40 Jahren IBM

10. März 2022, 11:17 Uhr | Stefan Adelmann | Kommentar(e)
Wolfgang Hahl MCL Group
© MCL Group

Abschied nach vier Jahrzehnten: IBMs DACH-Channel-Chef Wolfgang Hahl verlässt Big Blue und wechselt als CRO in den Vorstand des Böblinger IT-Dienstleisters MCL. Dort soll er unter anderem das Managed Services-Geschäfts stärken.

IBM verliert Wolfgang Hahl. Seit mehr als zwölf Jahren verantwortete er das Channel-Geschäft in der DACH -Region und war nahezu vier Jahrzehnte für den US-IT-Konzern tätig. Lediglich ein Monat trennte ihn noch vom 40-jährigen Dienstjubiläum. Jetzt warten auf Hahl aber neue Aufgaben bei der Böblinger MCL Group. Der IT-Dienstleister mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 15 Standorten bündelt die vier Unternehmen Elanity, Secadm, Vintin und MCL. Hahl geht ab April als Chief Revenue Office in den Vorstand, soll in der neu geschaffenen Position vor allem das Branding und die Kundenansprache optimieren und nicht zuletzt die Schlagkraft der Vertriebsorganisation vor allem bei Managed Services erhöhen.

Dem Manager aus Schönaich und zweifachem ICT CHANNEL Champion dürfte der Abschied nach all den Jahren alles andere als leicht gefallen sein. Er ist bei IBM ins Berufsleben gestartet, sein Vater, ebenfalls ein IBMler, hatte ihm damals geraten: „Es gibt wirklich keine Alternative – du musst dich bei IBM bewerben. Es ist das innovativste Unternehmen der Welt", wie sich Hahl in einem LinkedIn-Post zurückerinnert und bekräftigt: „IBM war uns ist das, was mir versprochen wurde!“ Dennoch sei jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, „um all meine Erfahrung, mein erworbenes Wissen, mein breites Netzwerk und meine Leidenschaft, ein Unternehmen zum Erfolg zu führen, in eine andere Position einzubringen“.

Transformation zum Full-Service-IT-Dienstleister

Als CRO soll Hahl nun eine tragende Rolle bei der Transformation der MCL Group von einem Systemhaus zu einem Full-Service-IT-Dienstleister für den Mittelstand, das Gesundheitswesen und Behörden übernehmen. MCL-CEO Alex Wolff zeigt sich stolz, über den erfahrenen Zugewinn: „Bei IBM hat Wolfgang über viele Jahre Erfahrungen im Senior Management gesammelt und zahlreiche Change- und Transformationsprozesse angestoßen und begleitet. Seine Expertise ist für die MCL Group und das gesamte Team sehr wertvoll.“

„Ich bin sehr dankbar für meine lange Karriere bei IBM und die vielen Menschen, mit denen ich dort in verschiedenen Rollen zusammenarbeiten durfte“, blickt Wolfgang Hahl nochmal auf die vergangenen 40 Jahre zurück. Ab April will er sich aber dann ganz der Zukunft zuwenden und sich der neuen Herausforderung bei der MCL Group widmen. „Gemeinsam mit dem Geschäftsleitungsteam um Alex Wolff möchte ich die Weichen in Richtung Wachstum stellen und MCL als IT-Champion für den deutschen Mittelstand etablieren.”

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

IBM, MCL

Matchmaker+