Epson Moverio Brille

Augmented Reality für die Fernwartung

13. Juni 2022, 12:48 Uhr | Elke v. Rekowski | Kommentar(e)
Epson
Die Brillen verfügen über eine zentrierte HD-Kamera mit Autofokus und integriertem Audio, sodass Nutzende das teilen können, was sie sehen. Foto
© Epson

Mit der Moverio BT-45-Reihe hat Epson neue Augmented Reality (AR)-Brillen für Fernwartung (Remote Assistance), Arbeitsablaufschulungen und Trainings speziell im industriellen Umfeld vorgestellt.

Die BT-45-Serie umfasst die beiden Modelle „BT-45C“ und „BT-45CS“. Beide Brillen nutzen ein binokulares, durchsichtiges Si-OLED-Display mit Full HD-Auflösung und bieten ein 34 Grad Sichtfeld, was der Betrachtung eines 120-Zoll-Bildschirms aus einer Entfernung von fünf Metern entspricht. Das Kontrastverhältnis liegt bei 500.000:1. Verbaut ist eine zentrierte HD-Kamera mit Autofokus und integriertem Audio. Damit können Nutzende das teilen, was sie sehen. Die Modelle besitzen ein verstellbares Headset, das auch mit einem Schutzhelm kompatibel ist. Via USB-C-Anschluss lassen sich externe Geräte anbinden. Optional kann die Brille mit dem passenden BO-IC400N Intelligent Controller ausgestattet werden.

Viele Möglichkeiten

Die Epson Moverio BT-45CS wird mit dem intelligenten Controller BO-IC400N ausgeliefert, der auf Android 10 als Betriebssystem setzt. Er ist mit unterschiedlicher Fernwartungssoftware und Workflow-Anwendungen sowie für Moverio entwickelte Anwendungen kompatibel. Darüber hinaus lässt sich individuelle Software integrieren. Der Moverio Intelligent verfügt über einen integrierten Touchscreen, individuelle Benutzeroberflächen, einen erweiterbaren Speicher von bis zu zwei Terabyte und eine IPX2-Einstufung für Langlebigkeit. Der Controller bietet integriertes WLAN, Bluetooth, GPS, einen Kompass, Beschleunigungsmesser, Gyroskope, eine Kamera mit Autofokus, eine Taschenlampe, einen Lautsprecher, ein Mikrofon und Audiobuchse.

Direkt auf Anweisungen reagieren

Mithilfe der Moverio-Brille können sich Mitarbeitende vor Ort mit technischen Experten an entfernten Standorten vernetzten, um Informationen sowie Anleitungen per direkter Kommunikation in beide Richtungen visuell und verbal auszutauschen und zu übermitteln. Die Brille erlaubt ein freihändiges Arbeiten. Dadurch können Anwender auf die Anweisungen Experten reagieren. Komplexe technische Probleme sollen sich so einfacher lösen, Reparatur und Wartung unterstützen und Schulungen vor Ort vereinfachen lassen. Die neuen Modelle sind voraussichtlich ab September verfügbar, die Moverio BT-45C für 1.280 Euro (netto, exklusive MwSt.), die Moverio BT-45CS für 1.700 Euro (netto, exklusive MwSt.).

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Epson

Wearables

Displays

Matchmaker+