Schwerpunkte

Neue Funktionen in Rescue Live Guide

Besserer virtueller Support

10. Juni 2021, 17:41 Uhr   |  Anna Molder | Kommentar(e)

Besserer virtueller Support
© Syda Productions - AdobeStock

Der UCC-Anbieter (Unified Communications and Collaboration) LogMeIn gab weitere Funktionen in der Remote-Support-Lösung Rescue Live Guide bekannt. Die Co-Browsing-Funktionen der Lösung habe der Anbieter mit Face-to-Face-Video und VoIP (Voice over IP) erweitert.

Rescue Live Guide soll Unternehmen die Flexibilität bieten, die beim Co-Browsing nötig ist. Die Lösung ermögliche Co-Browsing in jedem Browser und auf jedem Gerät. So können Unternehmen ihre Kunden zu jederzeit innerhalb der Customer Journey unterstützen, so das Anbieterversprechen. Die Video- und Sprachfunktionen lassen Unternehmen einen stabilen, individuellen, virtuellen Support bereitstellen und Kunden in Echtzeit von überall aus durch ihre Produkte und Dienstleistungen führen, so die weiteren Angaben. Da sich die Lösung ohne Code implementieren lässt, sollen Service-Agenten sofort mit dem Co-Browsing starten können, ohne dass sie Änderungen an der Website vornehmen müssen.

Durch die Integration von Face-to-Face-Video und VoIP in Rescue Live Guide will LogMeIn die digitale Zusammenarbeit über Co-Browsing mit Sprach- und Video-Support koppeln. Unternehmen sollen somit die Möglichkeit bekommen, die persönlichen Erfahrungen ihrer Kunden durch diese Technik zu reproduzieren oder zu ersetzen. Das führe zu einer erhöhten Conversion-Rate im Verkauf, einem besseren On-Boarding neuer Beschäftigter und einem vereinfachten Support in allen Bereichen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

LogMeIn

Wartung

Unified-Communications