Schwerpunkte

Neues Release der UC-Lösung verfügbar

C4B baut Mobile App aus

17. Oktober 2017, 16:50 Uhr   |  Folker Lück | Kommentar(e)

C4B baut Mobile App aus
© C4B Com For Business

Neues Release von C4B: Kontakte sind jederzeit aktuell und auf dem Unternehmensserver durch die Firewall geschützt.

Der Unified Communications-Anbieter C4B Com For Business hat ein neues Release seiner UC-Lösung »XPhone Connect« veröffentlicht. Enthalten ist unter anderem eine Anrufer-Identifizierung in der Mobile App.

Mit dem Release von »XPhone Connect 6« erweitert C4B seine App um eine zentrale Funktion: die Identifizierung eingehender Anrufe. »Im Prinzip verbietet es schon der Datenschutz, dass Firmen-Kontakte im großen Stil auf den Mobiltelefonen der Mitarbeiter gespeichert sind«, erklärt C4B-Vorstand Michael Schreier. »Trotzdem ist es natürlich gerade für Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, essentiell, dass Anrufer mit Name und Firma angezeigt werden«. Diese Identifizierung bietet ab sofort die XPhone Connect Mobile App – unabhängig davon, ob der Kontakt in Outlook, im CRM- oder ERP-System hinterlegt ist. Voraussetzung ist, dass die Anrufe auf der Büronummer eingehen und via »AnyDevice« an die Mobilnummer weitergeleitet werden.

Der Vorteil des Datenzugriffs via App: Die Kontakte sind jederzeit aktuell und auf dem Unternehmensserver durch die Firewall geschützt. »Dieser Schutz greift nicht nur bei einem Verlust des Telefons oder einem Malware-Angriff«, berichtet Schreier. »Zusätzlich wird verhindert, dass andere Apps wie etwa Messenger in den hochsensiblen Firmen-Kontakten wildern«. Mit dem neuen Release von XPhone Connect 6 gibt C4B die Mobile App gleichzeitig für Android 7 (Version »Nougat«) frei. Grundsätzlich steht die Mobile App auch für iOS zur Verfügung.

Vertiefte Anwendungsintegration

Mit dem AppLink Dashboard bietet XPhone Connect eine direkte Schnittstelle zu Anwendungen wie ERP- oder CRM-Systeme. Diese Schnittstelle hat der UC-Spezialist nun weiter ausgebaut. Mit dem neuen Release wurde die Übergabe von Kommunikations- und Kontaktdaten an eigene Anwendungen vereinfacht. So können beispielsweise alle relevanten Daten eines Anrufers wie Anrede oder Adresse via Mausklick in eine Word-Vorlage oder andere Dokumente übertragen werden. Standard-Prozesse lassen sich so beschleunigen.

Eine weitere Neuerung betrifft den Einsatz der Dienste Fax und Voicemail. Diese können ab sofort auch ohne clientseitige Installation genutzt werden. Der Einsatz ohne Arbeitsplatz-Installation ist sowohl in Hochsicherheits-Szenarios bei Banken und Behörden als auch bei der Unified Messaging-Nutzung in Terminal-Server-Umgebungen wertvoll.

Zusätzlich hat C4B die SAP-Integration ausgebaut: Ab sofort wird der Versand-Status aller Faxe, die über XPhone Connect verschickt werden, in der SAP Fax-Ampel angezeigt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

C4B setzt auf Anwendungsintegration
C4B startet Webinare über Business-Applikationen
C4B spezialisiert und flexibilisiert die Partner mit XPhone-Update

Verwandte Artikel

C4B

Unified-Communications

Telekommunikation