Jahresrückblick der Smileys

Das waren die beliebtesten Emojis 2021

29. Dezember 2021, 11:44 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Emojis
© Mego-studio - AdobeStock

Der Blick auf die am häufigsten benutzten Emojis des Jahres zeigt, dass sich die Weltbevölkerung von der Pandemie ganz offensichtlich nicht den Spaß verderben ließ. Auch der in vielen Regionen erstarkende Nationalismus spielte in der bunten Pixelwelt keine Rolle.

Spätestens seit der Verbreitung von Messengern auf Smartphones gehören Emojis fest zum Kommunikationsalltag, lassen sich mit den bunten Bildchen doch schnell und bequem verschiedenste Aussagen und Gefühle ausdrücken oder unterstreichen. Laut dem Unicode-Konsortium, das seit 2013 für die Standardisierung der Piktogramme zuständig ist, haben dieses Jahr mehr als 90 Prozent aller Erdenbürger mit Internetzugang mindestens ein Emoji verschickt. Auch wenn die Auswahl der Mini-Botschaften sich in den letzten Jahren vervielfacht hat und dabei inzwischen sogar auf gesellschaftliche Veränderungen wie Gender-Gerechtigkeit geachtet wird, gibt es einige unter ihnen, die sich über alle Kulturkreise hinweg besonderer Beliebtheit erfreuen. Insbesondere gilt das für den Klassiker des roten Herzens, das 2021 rund fünf Prozent des gesamten Emoji-Aufkommens stellte. Dennoch gab es einen weiteren Kandidaten, der sogar noch etwas häufiger verschickt wurde. Allen widrigen Umständen zum Trotz wurde das Symbol „Freudentränen“, das allerdings meist zum Ausdruck besonders großer Belustigung verwendet wird, am häufigsten verschickt. Das eigentlich für diesen Zweck gedachte „ROFL“-Gesicht folgt erst mit einigem Abstand auf dem dritten Platz.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Die beliebtesten Emojis 2021
Trotz Pandemie dominierten 2021 die Gute-Laune-Emojis die digitale Kommunikation
© Unicode Consortium

Auf dem vierten Platz geht es mit dem „Daumen hoch“ positiv weiter, erst danach folgt mit dem „laut weinenden Gesicht“ der erste Kandidat in den Top 15, der zum zu erwartenden globalen Stimmungsbild in der Pandemie passt. Dicht dahinter folgen die gefalteten Hände, mit denen wohl viele Nutzer um höheren Beistand zur Beendigung der misslichen Weltlage bitten. Danach geht es allerdings gleich wieder heiter und herzlich weiter, mit dem „einen Kuss sendenden Gesicht“, dem „lächelnden Gesicht mit Herzen“ und dem „Gesicht mit Herz-Augen“. Die Top 10 komplettiert das „lächelnde Gesicht mit lächelnden Augen“. Es folgen die „Partyknaller-Wundertüte“, das „strahlende Gesicht mit lächelnden Augen“, das „Doppelherz“, das „bittende Gesicht“ als Aufsteiger des Jahres und das „grinsende Gesicht mit Schweißperle“. Gleichzeitig waren einige Dauerbrenner der vergangenen Jahre 2021 nicht mehr so gefragt. Sowohl die „Tänzerin“ als auch „Sprich mit der Hand“ und das „vierblättrige Kleeblatt“ wurden deutlich weniger versendet und fielen damit aus der Wertung.

Wie wenig Einfluss die Pandemie auf die Emoji-Kommunikation hatte, zeigt sich auch daran, dass das in der Realität omnipräsente „Gesicht mit Mundschutz“ gerade einmal von Rang 186 auf 156 kletterte und die „Pille“ es gerade so unter die Top 500 schaffte.


  1. Das waren die beliebtesten Emojis 2021
  2. Emojis mit Seltenheitswert

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN

Telekommunikation

Soziale Netzwerke

Matchmaker+