WLAN Mesh, Smart Home und FRITZ!Fon

Das zeigt AVM auf der IFA

26. August 2022, 10:00 Uhr | Elke v. Rekowski | Kommentar(e)
AVM auf der IFA
© AVM

Neue FRITZ!-Produkte für WLAN Mesh, Smart Home und ein neues FRITZ!Fon will auf der IFA 2022 (2. bis 6. September in Berlin) zeigen. Auch das Thema Glasfaser und das neue Update FRITZ!OS 7.50 sollen im Fokus des Messeauftritts stehen.

Auf der IFA will AVM sein komplettes Portfolio von FRITZ!Box-Modellen für Glasfaser, DSL, Kabel und 5G/LTE, ebenso wie FRITZ!-Mesh-Repeater und Powerline-Produkte präsentieren. Darüber hinaus hat der Hersteller auch seine Smart-Home-Produkte für Heizungs-, Energie- und Lichtsteuerung sowie die Verbrauchsmessung im Gepäck.

Für Glasfaseranschlüsse bietet AVM FRITZ!Box 5590 Fiber und 5530 Fiber zwei Modelle für alle Netze an. Sie sind bereits für zukünftige Geschwindigkeiten ausgelegt und bieten gleichzeitig einen geringen Energieverbrauch. Laut Hersteller kann eine FRITZ!Box Fiber im Vergleich zu einem Anschluss, der einen Router mit zusätzlichem Glasfasermodem verwendet, rund 40 Prozent Energiekosten einsparen.

Neuheiten

Mit dem neuen FRITZ!Repeater 3000 AX stellt AVM einen neuen Mesh-Repeater vor, der mit Triband und intelligenter Mesh-Technologie arbeitet. Das Gerät erreicht Datenraten von bis zu 4.200 MBit/s bei hoher Reichweite und Datenqualität innerhalb des Hauses.

Darüber hinaus stellt AVM das neue DECT-Telefon FRITZ!Fon X6 vor. Es ist in schwarz oder weiß erhältlich und mit einem großen und hochauflösenden 2,4-Zoll-Display ausgestattet. Das Schnurlostelefon bietet eine neue, zusätzliche Favoritentaste, zahlreiche Schaltmöglichkeiten für Smart Home und WLAN sowie viele Komfortfunktionen.

Heizkosten sparen

Die beiden smarten Heizkörperthermostate, der neue FRITZ!DECT 302 und der FRITZ!DECT 301, heizen komfortabel und helfen beim Einsparen von Energiekosten. Verbunden mit einer FRITZ!Box regulieren sie laut Hersteller automatisch und präzise die Raumtemperatur nach individuellen Vorgaben des Anwenders. Beim FRITZ!DECT 302 ermöglichen verkürzte Intervalle das leichte Zusammenspiel mit Tür- und Fensterkontakten. Ein neuer Chip soll eine lange Batterielaufzeit für mehrere Heizperioden bieten.

100 Neuerungen und Verbesserungen

Das umfangreiche Update FRITZ!OS 7.50 soll Anwendern rund 100 Neuerungen und Verbesserungen für ihre FRITZ!-Produkte bringen. Im Smart Home ermöglichen die neuen Funktionen zu Szenarien und Routinen jetzt Wenn-Dann-Verknüpfungen für ein komfortables und energieeffizientes Leben. Außerdem soll das Update das Einrichten von VPN-Verbindungen vereinfachen, die Performance bei WLAN Mesh erhöhen und dafür sorgen, dass FRITZ!Fon mit der Funktion Anruferansage das Sprechen lernt. Das Update soll in wenigen Wochen für erste Produkte ausgerollt werden.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

AVM

Bandbreite

Router

Matchmaker+