Schwerpunkte

Mobiles Internet

Ericsson erwartet Daten-Explosion

17. Juni 2013, 11:04 Uhr   |  Folker Lück | Kommentar(e)

Ericsson erwartet Daten-Explosion

Nutzerin eine LTE-Smartphones: Jährliches Video-Verkehrsvolumen wächst um 60 Prozent. (Foto: Vodafone)

Der mobile Datenverkehr soll sich bis 2018 verzehnfachen, sagt eine aktuelle Ericsson-Prognose. Insbesondere durch die mobile Videonutzung steigen die Datenmengen rasant an.

In seinem regelmäßig veröffentlichten Mobility-Report berichtet der schwedische Infrastruktur-Hersteller Ericsson regelmäßig über Veränderungen durch mobile Technologien.

Dem jüngsten Bericht zufolge werden in fünf Jahren rund 4,5 Milliarden Menschen ein Smartphone besitzen – aktuell nutzen das »kluge« Handy rund 1,2 Milliarden Menschen. Dabei wird die mobile Webnutzung immer komfortabler und schneller, denn parallel werden die Mobilfunknetze immer leistungsfähiger. Ericsson schätzt, dass in fünf Jahren 60 Prozent der Weltbevölkerung eine LTE-Netzabdeckung nutzen können.

Mit den Smartphones ändern sich auch die Nutzungsgewohnheiten ihrer Besitzer: Wer ein Smartphone sein Eigen nennt, verbringt im Schnitt 85 Minuten am Tag in sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Google+. Immer mehr Menschen schauen sich auf dem Smartphone auch Videos an: Der Ericsson-Untersuchung zufolge steigt das jährliche Video-Verkehrsvolumen um 60 Prozent.

Im ersten Quartal 2013 machten Smartphones weltweit bereits etwa die Hälfte aller verkauften Mobiltelefone aus. Im Vorjahresquartal lag der Anteil noch bei knapp 40 Prozent. Die Gesamtzahl der Mobilfunkteilnehmer ist im selben Zeitraum um acht Prozent gewachsen. Etwa 60 Millionen der neuen Teilnehmer sind WCDMA/HSPA-Nutzer, rund 20 Millionen Neukunden nutzen LTE-Anschlüsse. In den reinen GSM/EDGE-Netzen lag die Zahl der neuen Mobilfunkfreischaltungen bei 30 Millionen. Die Wachstumsgeschwindigkeit bei mobilen Breitbandteilnehmern war noch höher: Hier beziffert der Mobility-Report eine jährliche Zunahme um 45 Prozent auf rund 1,7 Milliarden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ericsson kauft Telcordia für 1,15 Milliarden
LTE-Netzabdeckung überspringt 50%-Marke

Verwandte Artikel

Ericsson

Mobilfunk