Schwerpunkte

Samsung Galaxy Note Edge mit gebogenem Display

IFA: Samsungs Smartphone macht die Biege

08. September 2014, 08:00 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

IFA: Samsungs Smartphone macht die Biege
© samsung

Samsungs Galaxy Note Edge (Foto: Samsung)

Samsung geht beim Smartphone-Design neue Wege: Bei dem auf der IFA präsentierten »Galaxy Note Edge« biegt sich das Display um die Außenkante.

Mit dem »Galaxy Note Edge« hat Samsung aktuell eine der spektakulärsten Produktneuheiten der IFA zu bieten. Denn bei dem neuen Flagship-Produkt des Herstellers biegt sich das 5,7 Zoll-große Display um die Außenkante des Smartphones herum. Auf dem gebogenen Rand lassen sich wahlweise unterschiedliche Bedienelemente, Apps oder eine Schnellstartleiste anordnen und Informationen wie Uhrzeit oder Wetterdaten anzeigen.

Ansonsten ist das Galaxy Note Edge weitgehend baugleich mit dem ebenfalls neu vorgestellten »Galaxy Note 4«. Beide Smartphones unterstützen LTE der derzeit schnellsten Kategorie 6. Das 5,7 Zoll Super Amoled-Display löst mit 2.560 × 1.440 Bildpunkten auf und lässt sich per Stift bedienen. Auf der Rückseite hat Samsung eine 16 Megapixel-Kamera verbaut, die Frontkamera nimmt Fotos mit 3,7 Megapixeln auf. Der Arbeitsspeicher ist drei GByte groß. Der wahlweise 32 oder 64 GByte-große Flash-Speicher ist per MicroSD erweiterbar.

Ausgeliefert werden die Smartphones mit Android 4.4. Das Galaxy Note 4 soll ab Oktober weltweit verfügbar sein, das Galaxy Note Edge später im Jahr und nur in ausgewählten Märkten. Preise nannte Samsung noch nicht.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IFA: Asus stellt ZenWatch vor
 IFA: Toshibas neues Mini-Tablet
Die größte Unterhaltungselektronik-Show der Welt

Verwandte Artikel

Samsung, IFA

IFA