Schlüsselmarkt für Motorola

Motorola bekommt neuen EMEA-Chef

19. April 2022, 9:01 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Fabio Capocchi, General Manager für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) bei Motorola
Fabio Capocchi, General Manager für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) bei Motorola
© Motorola

Motorolas neuer General Manager für die EMEA-Region, Fabio Capocchi, soll für mehr Wachstum sorgen und die Region für Motorola zu einem Schlüsselmarkt ausbauen.

Fabio Capocchi ist neuer General Manager für die EMEA Mobile Business Group (MBG) von Motorola. In dieser Funktion soll er maßgeblich dazu beitragen, das Wachstum in EMEA zu beschleunigen und die Region für Motorola zu einem Schlüsselmarkt auszubauen.

„Das Motorola-Geschäft hat sich in den letzten Quartalen äußerst vielversprechend und positiv entwickelt und wir suchen ständig nach Möglichkeiten, unsere Dynamik zu beschleunigen", so Francois Bornibus, Senior Vice President Lenovo & President, Lenovo EMEA. Er sei zuversichtlich, dass Motorola unter der neuen Führung den nächsten Schritt zu einem noch größeren Wachstum in der gesamten Region EMEA machen könne.

Capocchi folgt auf Francois LaFlamme, der das EMEA-Geschäft von Motorola seit September 2019 geleitet hatte. LaFlamme bleibt dem Unternehmen erhalten und konzentriert sich auf seine globale Rolle als Motorola Global Chief Marketing Officer und Strategy Leader.

Motorola ist Teil der Intelligent Devices Group von Lenovo Capocchi, der derzeit in Spanien ansässig ist, war zuvor Leiter des Produkt- und Marketingteams von Lenovo für Spanien. Seine berufliche Laufbahn begann er bei verschiedenen Herstellern wie Epson und Asus, wo er mehrere europäische Positionen mit Verantwortung für Geschäftsentwicklung, Produktmanagement sowie Vertrieb und Marketing innehatte.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Motorola, Lenovo

Smartphone

Mobilfunk

Matchmaker+