Schwerpunkte

Mobile Werkstatt für Smartphones

Samsungs Repair-Bus rollt jetzt auch für Firmenkunden

15. Oktober 2020, 15:38 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Samsungs Repair-Bus rollt jetzt auch für Firmenkunden
© Samsung

Auch Firmenkunden können Samsungs Repair-Busse jetzt buchen

Seit fast einem Jahr sind Samsungs Repair-Busse in Deutschland unterwegs – bisher allerdings nur für Privatkunden. Jetzt macht Samsung die Werkstatt auf vier Rädern auch Geschäftskunden zugänglich.

Vor rund einem Jahr schickte Samsung seine Repair-Busse los (ICT CHANNEL berichtete). Seitdem sind die rollenenden Werkstätten in Deutschland im Einsatz. In 15 Städten können Kunden einen Service-Mitarbeiter zu sich nach Hause bestellen, um ihr kaputtes Gerät reparieren zu lassen. Bisher richtete sich der Service nur an private Nutzer. Jetzt will der koreanische Hersteller das Konzept auch B2B-Kunden zugänglich machen.

Samsungs Smartphones, Wearables und Tablets der Galaxy-Familie können zukünftig dann direkt am Firmensitz professionell repariert werden.
Die mobilen Geräte müssen nicht mehr eingeschickt oder bei einem der Samsung Customer Service Plazas vorbeigebracht werden, um Displayschäden beheben oder Akkus wechseln zu lassen. Diese und weitere Reparaturleistungen erfolgen direkt vor Ort und für den Kunden transparent. Auch die Beratung, die Wartung und der Support beispielsweise bei Software-Updates oder Datensicherung gehören zum Leistungsportfolio des Repair-Busses.
»Im B2C-Umfeld konnten wir den Repair Bus ausgiebig testen. Dort ist das Konzept sehr gut angekommen. Jetzt erweitern wir das Angebot und geben unseren Großkunden die Möglichkeit, den Service zu nutzen«, erklärt Andreas Beck, Vice President Service bei Samsung.

Für B2B-Kunden sollen künftig tageweise Mietungen möglich sein. Geplant ist, die mobilen Reparaturwerkstätten auch bei Firmenveranstaltungen, Messen und weiteren Events einzusetzen. Derzeit läuft mit der Firma Technolit, Schweißtechnik- und Werkstattexperte für Industrie, Handwerk und Kfz mit Sitz in Hessen, ein entsprechendes Pilotprojekt.

Die Repair Busse sind umgebaute VW Crafter. Im Innenraum befindet sich eine vollausgestattete Werkstatt mit den benötigten Werkzeugen und Ersatzteilen. Deutschlandweit hat Samsung 21 dieser Busse im Einsatz, in Augsburg, Berlin (3x), Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf (2x), Frankfurt am Main, Hamburg (2x), Hannover, Köln (2x), Leipzig, München (2x), Münster, Nürnberg und Stuttgart. Gebucht werden können die Busse zunächst über das Samsung B2B-Team und den jeweiligen Key Account Manager.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Samsung kündigt mobilen Reparaturservice an

Verwandte Artikel

Samsung