Schwerpunkte

Bitkom-Befragung zur Digitalisierung in der Finanzbranche

Smartphone ersetzt Brieftasche und Bankfiliale

25. November 2015, 10:13 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Smartphone ersetzt Brieftasche und Bankfiliale
© Fotolia 80301639 Denys Prykhodov

Durch die Digitalisierung drohen der Finanzbranche massive Veränderungen, so das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage. Kassen verschwinden aus den Läden und das Smartphone wird zum wichtigen Zahlungsmittel.

Die Digitalisierung wird die Finanzbranche in den kommenden zehn Jahren gravierend verändern. Das betrifft sowohl die Art und Weise, wie Kunden im stationären Handel bezahlen, als auch Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen der Banken selbst. Dies zeigt eine repräsentative Studie des Branchenverbandes Bitkom für die hundert Geschäftsführer und Vorstände von Finanzunternehmen befragt wurden.

Die Experten erwarten vor allem, dass das Smartphone eine große Rolle bei den Veränderungen spielen wird. In zehn Jahren wird das Smartphone der Umfrage zufolge hinter Kreditkarte (70 Prozent) und Debitkarte (67 Prozent) das drittwichtigste Zahlungsmittel (62 Prozent) im Handel sein. Zugleich sind sechs von 10 Befragten (61 Prozent) der Meinung, dass bis 2025 Bargeld in Deutschland nicht mehr das dominierende Zahlungsmittel sein wird.

»Das Smartphone wird zur Geldbörse und ersetzt Geldscheine, Münzen. Die Digitalisierung der Zahlungsmittel hat auch direkte Auswirkungen darauf, wie wir einkaufen und wie und wo wir unsere Bankgeschäfte tätigen«, erklärt Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) der Finanzunternehmen geht davon aus, dass es in zehn Jahren üblich sein wird, dass es im Einzelhandel keine Kassen mehr gibt. Kunden werden zum Beispiel über ihr Smartphone erkannt, nehmen die Produkte aus dem Regal und der Bezahlvorgang wird automatisch beim Verlassen des Geschäfts abgewickelt.

Seite 1 von 3

1. Smartphone ersetzt Brieftasche und Bankfiliale
2. Zahl der Bankfilialen geht stark zurück
3. Digitalisierung bringt mehr Chancen als Risiken

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mobile Payment: weiter vor dem Durchbruch
Mobiler Kartenzahlungsdienst auch für Android
Mobilcom-Debitel führt mobiles Bezahlen ein
Otto stellt Yapital für Verbraucher ein

Verwandte Artikel

Paypal, Samsung, Bitkom, Apple, Payment Network AG

Banken & Banking

Bezahlsystem