Schwerpunkte

Bitkom-Umfrage

Sprachassistenten stehen hoch im Kurs

24. Juli 2020, 13:12 Uhr   |  Natalie Lauer | Kommentar(e)

Sprachassistenten stehen hoch im Kurs
© metamorworks / Adobe Stock

Dass sich Sprachassistenten größter Beliebtheit erfreuen, zeigt eine aktuelle Bitkom-Studie zum Thema. So setzen insgesamt zwei von fünf Internetnutzern auf Sprachbefehle. Am häufigsten werden dabei die smarten Assistenten von Smartphones genutzt.

Intelligente Sprachassistenten sind für so manchen inzwischen unentbehrlich geworden, weil das Abrufen von Informationen damit enorm praktisch ist. Zwei von fünf Internetnutzern (39 Prozent) nehmen zumindest ab und an die Dienste von Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistent, Magenta und Siri in Anspruch. Dies hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben, die im Mai 2020 durchgeführt wurde.

Vor allem auf dem Smartphone werden die smarten Assistenten genutzt. Zwei Drittel der Nutzer von Sprachassistenten (66 Prozent) geben darüber oft oder sehr oft Sprachbefehle ein. Bei zwei von fünf (41 Prozent) Nutzern kommt die Sprachsteuerung häufig auf dem Tablet zum Einsatz. Via smarter Lautsprecherboxen wie beispielsweise Amazon Echo, Google Home oder Apple HomePod werden die Dienste von rund einem Viertel der Nutzer (26 Prozent) in Anspruch genommen und jeder Fünfte (21 Prozent) steuert per Stimme häufig oder sehr häufig den Smart-TV. Am wenigsten hat sich bisher die Sprachsteuerung über Smartwatch oder Kopfhörer durchgesetzt. Lediglich sieben Prozent der Nutzer von Sprachassistenten machen dies öfter.

»Intelligente Sprachassistenten entwickeln sich rasant und sind in immer mehr Geräten verfügbar – von der Dunstabzugshaube bis zum Auto«, sagt Bitkom-Experte Sebastian Klöß. »Eine Gerätesteuerung per Stimme wird künftig so selbstverständlich sein wie das Knöpfedrücken oder Wischen auf einem Display.«

Bestellungen per Sprachassistent
Die Spitzenposition unter den Sprachbefehlen nimmt ganz klar die Musikwiedergabe auf Zuruf ein. Acht von zehn Nutzern der Assistenten (79 Prozent) geben per Stimme das Kommando zum Musikabspielen. Bei drei Viertel (74 Prozent) der Befragten erfolgt die Steuerung von smarten Haushaltsgeräten wie Heizung, Haushaltsroboter oder Lampen via Alexa, Siri & Co.

Ebenso beliebt ist das Abrufen von Informationen per Sprachassistent: Zwei von fünf (40 Prozent) erkundigen sich nach Abfahrtszeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln oder lassen sich Verkehrsnachrichten mitteilen (38 Prozent). Ein gutes Drittel (36 Prozent) startet Internetsuchen per Stimme, drei von zehn informieren sich damit über aktuelle Sportergebnisse (31 Prozent) oder das Wetter (29 Prozent). Jeder Fünfte (19 Prozent) bestellt jeweils über Sprachassistenten Produkte im Internet oder ruft ein Taxi. 17 Prozent lassen sich von der künstlichen Intelligenz Mails vorlesen, aber nur 7 Prozent diktieren ihre Nachrichten per Spracheingabe. Wer auf den Geschmack gekommen ist, greift immer wieder auf die Dienste intelligenter Sprachassistenten zurück: Bei mehr als jedem zweiten Nutzer (56 Prozent) kommen sie täglich zum Einsatz, ein weiteres Drittel (32 Prozent) nutzt sie mehrmals pro Woche.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Bitkom

Künstliche Intelligenz

Smartphone