O2 macht sich Hoffnungen

T-Mobiles Vertriebsmonopol für iPhone am Ende

25. Juni 2009, 4:55 Uhr | Joachim Gartz | Kommentar(e)

Das iPhone wird in Deutschland Medienberichten zufolge schon bald nicht mehr ausschließlich von der Telekom vertrieben werden. Der Mobilfunkanbieter O2 macht sich Hoffnungen, ebenfalls zum Zuge zu kommen.

Der Mobilfunkanbieter 02 hofft, Vertriebspartner von Apple für das iPhone zu werden, wenn demnächst der Exklusivvertrag zwischen Telekom und Apple ausläuft. Für die Endkunden könnte dies zu sinkende Preisen führen. Brancheninsidern zufolge laufen die von Apple 2007 mit Mobilfunkunternehmen in mehreren Ländern geschlossenen Vereinbarungen über das iPhone Ende 2009 aus.

Seit der Markteinführung im November 2007 ist das Apple-Handy in Deutschland nur in Kombination mit einem T-Mobile-Vertrag erhältlich. Verschiedene Internet-Anbieter importieren das Gerät zudem ohne Vertragsbindung.


Verwandte Artikel

Deutsche Telekom

Apple

iPhone

Matchmaker+